029 Bitche und Rockenhausen

Wir waren Ende April von Freitag bis Sonntag unterwegs. Zuerst in den Nordvogesen. Dort haben wir Bitche besucht. Ein kleines Städtchen mit einer beeindruckenden Zitadelle. Der zweite Stop war dann in Rockenhausen am Donnersberg in Rheinland-Pfalz.

Beide Stellplätze waren sehr schön und jeweils Gebührenfrei. Die Stromversorgung in Bitche war sehr unorthodox. Für 6 Stellplätze gab es zwei Steckdosen und diese befanden sich weit ab an der Entsorgungsstation. Hier bekommt man 55 Minuten Strom für 2 €. Das Angebot haben wir nicht wahrgenommen, da wir Gas für Heizung und Kühlschrank und die Batterien für die LED-Beleuchtung benutzen. In Rockenhausen war dann der Strom moderater. Hier gab es 6 Stunden für 1 €.

Beide Plätze sind sehr empfehlenswert. Der Platz in Bitche liegt direkt unterhalb der Zitadelle und morgens zwischen 7.30 und 8.00 kommt ein Bäcker auf den Platz. Die Zitadelle kann besichtigt werden. Es gibt Audioführungen. Auch der Ort ist sehenswert und in der Umgebung gibt es unter anderem die Möglichkeit die Reste der Maginotlinie zu besuchen.

In Rockenhausen befindet sich der Platz gegenüber dem Freizeitbad. Also vor allem in der Sommerzeit ein lohnendes Ziel.

avatar Sabine
avatar Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*